Heilpraktikerin für Psychotherapie, Erdhüterin und Feuerfrau, sytemische schamanische Therapeutin, Moonmother

Meine Kraft

Ich bin eine Frau und verbunden mit Erde, Mond, dem lebendigen Universum. Die geistige Wirklichkeit, die 3 Welten im Schamanismus, sind für mich und meine Arbeit Herz und Wurzel.

 

Zeitgemäße systemische Therapie und transpersonale Psychologie ist mein Werkzeug - ein  erprobtes und sicheres Gefährt in deine Seele.

 

Mit heilkundlicher Psychotherapie und schamanischen Heilweisen helfe ich dir bei deinen seelischen und spirituellen Anliegen, Lebensthemen und Krisen.

Pflanzenmagie

Als Kind habe ich von einer Bäuerin aus dem Pfaffenwinkel  eine Menge über Heilkräuter gelernt. Ich begleitete sie bei ihren Spaziergängen über Feld, Wald und Flur und lauschte ihrem Wissen. Das Kräuterbuschen binden und die anschließende Segnung der Kräuter in der Kirche empfand ich als  Einweihung in etwas Wesentliches. 

 

Als  9jährige war ich tief erfüllt und aufgehoben in dem alten Wissen.  Das hat mich geprägt und meine Liebe zu Kräutern wachsen lassen.  Bis heute habe ich Freude und ein überquellendes Herz, wenn ich Kräuter verarbeite, einkoche, rühre, trockne und verarbeite. 

Mit 24 Jahren, nachdem mein bisheriges Leben in München, mitten in der Stadt verbracht hatte, hörte ich den ersten klaren Ruf. Es rief mich aufs Land, weg von der Stadt. Ich folgte dem Ruf.

Das Leben schenkte mir  ein kleines Häuschen mitten im Fünfseenland, mit Garten und einen Blick auf die Hügel von Andechs. Weitere Weckrufe folgten.

Heilöle und Essenzen

Mein erstes Medizinrad, das ich als Teilnehmerin erlebte, schenkte mir das Krafttier Rabe. Der Rabe reiste mir mir zurück in die Vergangenheit. Ich begann mich zu erinnern an altes Wissen über Kräuter.

2004 wurde meine ersten Heilöle geboren und meine Medialität öffnet sich. So begann ich für Menschen, die mich aufsuchten, persönliche Salböle herzustellen mit der jeweiligen Botschaft. Inzwischen habe hunderte dieser Öle hergestellt. 

Meine spirituelle Ahnin - wie ich meiner schamanischen Lehrerin begegnete

Im Mai 2008 begann mit einem inneren Erlebnis der Weg zu  meinen schamanischen Kräften, zu meiner Aufgabe und Berufung. 

Ich habe das nicht gesucht, es hat mich gefunden, denn ich hatte andere Pläne.

2008 bei einem Waldspaziergang fiel ich unvermittelt in tiefe Trance. In innerer Schau begegnete dem Lichtwesen Hüterin der Erde. Viele kennen ihre Energie als weiße Büffelkalbfrau.

 

Seit dem Tag ist sie meine geistige Lehrerin, meine spirituelle Ahnin. Sie ist in der oberen schamanischen Welt zu Hause. 

Sie unterweist mich auf meinen schamanischen Reisen in Rituale, Zeremonie und Heiltrance. In der schamanischen Begleitung und bei der Initiationssitzung gebe ich ihre Unterweisungen auch ratsuchende Menschen weiter.

Die Kraft der Hüterin der Erde ist eine ehrlich und authentische Kraft, die dort ansetzt, wo Wachstum und Entwicklung geschehen will, wo die eigenen Verbindung zu Mutter Erde genährt und das Vertrauen in eigne Kraft gestärkt wird. 

Initiationen: durch Krisen wachsen

Schamanische Kräfte zu entwickeln ist für mich der Weg die geheilte Heilerin, des geheilten Heilers. 

Meine innere Entwicklung war und ist die Wurzel für wirksame therapeutische Arbeit - ein authentischer Weg zu mir selbst, zur Erde und zur geistigen Wirklichkeit. 

Das bedeutete für mich  Seelenanteile zurück zu holen, Fremdenergie zu lösen und meine eigene Urwunde, die magische oder heilige Wunde anzunehmen.


Deine heilige Wunde ist dein Lernfeld durch Raum und Zeit. Sie ist dein Durchgang, einer Initiation gleich, zu seelischer Reife und spiritueller/schamanischer Entwicklung.


Die magische Welt des Schamanismus und die greifbare und nachvollziehbare Sichtweise der Therapie fand ich für meinen eigenen Weg hilfreich.

Therapie und Schamanismus

Die Verbindung von Psychotherapie und Schamanismus entstand bei aus dem tiefen Wunsch heraus, Menschen fundiert ihrem Alltag entsprechend zu helfen.

Psychotherapie fördert  Erkenntniskraft und Selbstwirksamkeit, wesentliche Voraussetzungen für gelingende Heilung.

Der Schamanismus hat ebenfalls die Heilung zum Ziel. Doch der Schamane tut für uns ohne, dass wir in den Prozess mit einbezogen sein müssen. Die schamanische Sichtweise setzt das Erleben in einen höheren Zusammenhang, öffnet das Feld für tiefere Kräfte und Fähigkeiten.

Ich liebe die Verbindung aus beiden. 

Echte Wurzeln, echter Kontakt mit dir, keine Flucht in lichte Welten, sondern da sein und bleiben, egal wie es gerade ist. Viele Weiterbildung und Selbsterfahrungen in Traumatherapie, systemischer Therapie und Körperpsychotherapie folgten.

Psychotherapie und Schamanismus ist mein Weg für dich.

Praxis seit 2017

 2017 habe ich meine Praxis eröffnet.